Geriatrie

Um alten Menschen die größtmögliche Selbstständigkeit und ein adäquates Maß an Lebensqualität im alltäglichen Leben zu erhalten, ist es notwendig, verloren gegangene Funktionen wieder aufzubauen und vorhandene Fähigkeiten zu erhalten.

Typische Krankheitsbilder sind neurologische, dementielle, degenerative und rheumatische Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Morbus Alzheimer, Arthrosen, chronische Polyarthritis und Depressionen.

Besonders in der Geriatrie ist eine lebenspraktische, handlungsorientierte, die Biografie des Einzelnen berücksichtigende und individuell auf ihn zugeschnittene Therapie der Weg zu mehr Lebensqualität.

Schwerpunkt sind folgende Maßnahmen

  • Förderung und Erhalt der motorisch-funktionellen Fähigkeiten für Mobilität und Geschicklichkeit
  • Erhalt und Förderung von Gedächtnisleistung, Aufmerksamkeit, Konzentration und Orientierung (Hirnleistungstraining)
  • Wahrnehmungsförderung in allen Sinnesbereichen
  • Training sozial-kommunikativer Fähigkeiten
  • Gezieltes Training zur Versorgung in persönlichen Bereichen z.B. Essen und Trinken, An- und Auskleiden
  • Beratung bei Wohnraum- und Hilfsmittelanpassung
  • Sturzprophylaxe
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.